Neue Freispiele Bonus search icon Suche Menü

Pokerregeln – Lernen Sie die Grundlagen, um Poker online zu spielen

Poker gehört, wie Blackjack und Roulette, zu den beliebtesten Spielen auf der ganzen Welt. Das liegt daran, dass die Pokerregeln eigentlich ganz simpel sind. Wer erst einmal die Pokerregeln von der Grundversion her verstanden hat, kann sich sehr schnell in die verschiedenen Poker Versionen einspielen. Die Pokerregeln und die Regelvarianten werden wir euch hier einmal etwas näherbringen.

Vom Prinzip geht es beim Poker spielen darum, mit 5 Karten das beste Blatt zu bekommen. Aber das werden wir etwas später genauer erläutern. Hier gehen wir mehr auf die Begriffe beim Pokern ein und erläutern die Pokerregeln zu den Begriffen, sodass ihr beim Poker lernen direkt diese Begriffe versteht. Bevor der Dealer die Karten austeilt, müssen die Spieler den Ante Einsatz machen.

Bei Bernie finden Sie nicht nur die wichtigsten Tipps zum Pokern, sondern auch die besten Angebote. Lesen Sie gerne meine Rezensionen und Testberichte, um mehr über die verschiedenen Casinos zu erfahren.

Mehr lesen


Lernen Sie jetzt die Pokerregeln und wählen Sie ein Casino, um Online Poker zu spielen

Das Einmaleins der Pokerregeln

Der Ante ist ein Zwangseinsatz welcher in den Pokerregeln vorgeschrieben ist. In manchen Versionen ist der Ante nicht von jedem Spieler zu zahlen, da heißt es dann zumeist Small Blind und Big Blind. Unter Small Blind ist im Prinzip der halbe Ante zu verstehen. Dieser stellt z.B. beim Texas Hold’em den halben Zwangseinsatz dar.

Unter Big Blind versteht man den vollen Ante. Die Pokerregeln besagen, dass der Small Blind und Big Blind bei jeder neuen Runde, im Uhrzeigersinn, an den nächsten Spieler übergeben wird. Damit sorgen die Pokerregeln dafür sodass jeder Spieler mal den Small und Big Blind zahlt. Wurden die Karten ausgegeben, kommt die Wettrunde.

Bei Versionen wie Omaha Holdem erhalten die Spieler nicht auf die Hand und es kommen mehrere Wettrunden ins Spiel. Die erste Wettrunde ist kommt dabei allerdings vor dem Flop und die zweite direkt nachdem die ersten 3 Gemeinschaftskarten (der Flop) in der Mitte ausgelegt worden sind.

Hier die Möglichkeiten der Spieler:

  • Fold – Karten Abgeben und aussteigen
  • Check – ohne weiteren Einsatz im Spiel bleiben
  • Call – Vorherigen Einsatz mitgehen
  • Raise – Erhöhung der Einsätze
  • Re-raise – Nochmalige Erhöhung der Einsätze

Poker Hände

Wie oben schon erwähnt, werden wir euch hier die verschiedenen Poker Karten Blätter genauer erläutern und die Wertigkeiten der Blätter könnt ihr an der Reihenfolge unserer Erläuterung sehen. Wir fangen mit dem höchsten Blatt, dem Royal Flush, an und werden absteigend die Blätter genauer erklären. Und zum Schluss kommen wir dann zu den schwächsten Händen.

Royal Flush

Royal Flush Pokerhand

Dies ist die beste und seltenste Hand im Poker. Ein Flush besteht aus 5 Karten derselben Farbe (Karo, Herzen, Pik oder Kreuz). Wenn Sie einen Royal Flush bekommen, ist es wirklich Ihr Glückstag! Fast schon so als ob man ein vierblättriges Kleeblatt findet...

Straight Flush

Straightflush Pokerhand

Nachdem Royal Flush steht der Straight Flush an oberster Stelle. Dieser Flush besteht aus 5 aufeinanderfolgenden Karten, die alle dieselbe Farbe haben. Wenn die Karten nicht dieselbe Farbe haben, wird sie nur als "Straight" bezeichnet.

Vierling

Vierling Pokerhand

Ein Vierling besteht (große Überraschung) aus vier Karten der gleichen Art. Die fünfte Karte der Hand ist die höchste Karte in Ihrer Hand oder auf dem Tisch. Wenn ein anderer Spieler auch eine Viererkarte haben sollte, gewinnen die höchsten Viererkarten.

Full House

Fullhouse Pokerhand

Ein Full House ist die viertbeste Hand und es ist ziemlich einfach zu bekommen: Es ist nur ein Dreier zusammen mit einem Paar. Sollte es passieren, dass ein anderer Spieler auch ein Full House bekommt, gewinnt der Spieler mit den höchsten drei einer Art im House. Ich frage mich immer noch, warum es ein volles Haus heißt. Hab das noch nicht herausgefunden!

Flush

Flush Pokerhand

Ein Flush besteht aus fünf beliebigen Karten, die alle dieselbe Farbe haben. Die Karten in einem Flush müssen nicht in einer bestimmten Reihenfolge sein - solange sie dieselbe Farbe haben, bist du gut aufgestellt. Und warum heißt es dann Flush? Um ehrlich zu sein, ich habe absolut keine Ahnung, aber ich mag den Geschmack des Wortes: Flush. Mmmh…

Straight

Straight

Ein Straight besteht aus fünf Karten in numerischer Reihenfolge. Sie müssen nicht die gleichen Farben haben, was es ziemlich einfach macht, einen Straight zu bekommen.

Drei Gleiche

Drei Gleiche Pokerhand

Drei ist eine magische Zahl, und das zählt mit Sicherheit auch, wenn Sie in einem Pokerspiel Drei Gleiche bekommen. Es können drei 2er oder drei Asse sein, es spielt keine Rolle, solange es drei davon gibt. Sobald Sie Ihre drei Gleiche gefunden haben, vervollständigen Sie Ihre Hand mit den zwei höchsten Karten, die Sie finden können.

Zwei Paare

Zwei Paare Pokerhand

Wie der Name schon sagt, besteht die Zwei-Paare-Hand aus zwei Paaren plus der höchsten Karte, die gefunden werden kann. Einfach und doch effektiv!

Ein Paar

Ein Paar Pokerhand

Finde zwei Karten der gleichen Art, nimm sie in deine Hand und du hast ein Paar! Vervollständigen Sie jetzt Ihre Fünf-Karten-Hand mit den drei höchsten verfügbaren Karten, und Sie sind im Geschäft!

Hohe Karte

Hohe Karte Pokerhand

Hohe Karte ist die Hand, die keine Hand ist. Sie haben keine der anderen Pokerhände, müssen sich also nur mit der höchsten verfügbaren Karte begnügen. Viel Glück Partner!

Verschiedene Pokerspiele

Neben der Grundversion von Poker sind bis zum heutigen Tag einige Versionen dieses Spieleklassikers entwickelt worden. Diese unterscheiden sich nicht sehr voneinander, aber unterstehen einigen Änderungen der Poker Regeln. Diese Änderungen ändern allerdings in den meisten Fällen nur die Spielabfolge.

Pokerregeln Texas Hold ’Em

Bei Texas Hold’em erhalten die Spieler 2 Handkarten. Dazu kommen 5 Gemeinschaftskarten welche offen ausgelegt werden. Diese Gemeinschaftskarten gehören alle Spieler. Die Texas Hold’em Poker Regeln besagen, dass das Blatt der Spieler 5 Karten von Gemeinschaftskarten und den Handkarten gebildet wird.

Pokerregeln Omaha Hi/Lo

Omaha Hi/Lo ist eine Poker Online Version bei denen die Spieler 4 Handkarten erhalten und 5 Gemeinschaftskarten offen ausgelegt werden. Das Blatt der Spieler wird aus 2 Handkarten und 3 Gemeinschaftskarten gebildet.

Pokerregeln Five Card Stud

Diese Poker Variante ist auch als offenes Pokern bekannt. Hier erhalten die Spieler 1 verdeckte und eine offene Karte bevor die Wettrunden beginnen. Nach jeder Wettrunde erhalten die Spieler eine weitere offene Karte bis jeder Spieler 5 Karten hat.

Pokerregeln Five Card Draw

Das ist die Ursprungsvariante des Pokers. Hier erhalten die Spieler reihum 5 verdeckte Karten. Nach einer Wettrunde können die Spieler Karten Tauschen, welche Sie nicht als nützlich empfinden. Je nach Regelung können 3 bis 5 Karten getauscht werden. Danach erfolgt noch eine Wettrunde und dann geht’s zum Showdown.

Grundlegendes bezüglich der Pokerregeln

Es macht Spaß und ist einfach, Poker zu spielen. Pokerregeln mögen zunächst schwierig erscheinen, aber wenn Sie das Spiel einmal selbst ausprobiert haben, ist es viel sinnvoller! Ich werde mit Ihnen jede Eigenschaft des Pokers durchgehen und jeden Schritt kurz erklären. Aber das Wichtigste zuerst.

Für Poker sind ein Dealer und mindestens 2 Spieler erforderlich. Es können mehr als 10 Personen gleichzeitig spielen. Die genauen Pokerregeln hängen davon ab, welche Pokervariante gespielt wird.

In den meisten Spielvarianten läuft eine Spielrunde wie folgt ab:

  • Das Spiel beginnt mit allen Spielern, die eine Zwangswette (Ante) abschließen.
  • Die Spieler setzen entsprechend dem Wert, den sie ihrer Hand geben.
  • Das Spiel läuft im Uhrzeigersinn ab und jeder Spieler muss übereinstimmen, callen oder folden.
  • Ein Spieler, der einer Wette entspricht, kann die Wette auch erhöhen.
  • Ein Spieler, der passt, verliert seinen Einsatz und ist aus der Runde.
  • Die Runde endet, wenn alle Spieler gepasst oder gefoldet haben.
  • Wenn mehr als ein Spieler übrig bleibt, zeigt ein Showdown die gewinnende Hand.

Beachten Sie bei den Pokerregeln die drei höchsten Hände

Bei den drei höchsten Händen beim Poker handelt es sich um den Royal Flush, dem Straight Flush und dem Vierling. Alle diese Hände sind sozusagen fast schon legendär und ein jeder Pokerspieler sollte sie kennen.

Blinds Bets

Bei einer Blind Bet spricht man davon, dass man eine Wette abschließt und das noch bevor man irgendwelche Karten bekommen hat. Das Ganze ist natürlich sehr riskant.

Limit vs. No Limits

Bei einem Limit spricht man von der Grenze bzw. den Stufen in denen man erhöhen kann. Manche Pokerspiele begrenzen zum Beispiel ihren Einsatz auf sagen wir mal 10 Euro.

Pot-Limit

Beim Pot Limit handelt es sich um die absolute Obergrenze des Geldes, welches sich im Topf befindet. Für gewöhnlich wird diese Grenze relativ hoch angesetzt.

Fixes-Limit

Von einem fixen Limit spricht man dann, wenn der Betrag den man einsetzten bzw. für den man erhöhen kann begrenzt ist. Man kann also nur in bestimmten Schritten erhöhen.
Bernie erklärt Poker Regeln

Die „Action“

Im Folgenden erklären wir Ihnen die einzelnen Schritte bezüglich der Action. Wir werden jeden einzelnen Schritt bzw. Begriff mit Ihnen durchgehen, danach wird Ihnen das Ganze um einiges deutlicher erscheinen.

  • Check Wenn man checkt, setzt man entweder denselben Betrag wie sein Vorgänger oder aber gar nichts, sollte vor einem keiner etwas geboten haben. Dies ist ein Standartvorgang im Poker.
  • Fold Beim Fold wirft man sozusagen seine Karten weg. Man steigt aus dieser individuellen Runde aus weil man zum Beispiel keine guten Karten hat oder man zumindest vermutet, dass das Gegenüber höhere besitzt.
  • Bet Die Bet, ist wie der Name schon sagt eine Wette. Man setzt also einen gewissen Betrag weil man davon überzeugt ist zumindest halbwegs gute Karten zu haben.
  • Raise Ein Raise stellt eine Erhöhung des vom Vorgänger gesetzten Betrags dar. Gerne wird ein Raise auch einfach dafür verwende um zu Bluffe, natürlich nicht immer.
  • Call Beim Call will man die Hand seines Gegenübers sehen und die Runde beenden. Nach einem Raise setzt man nochmal denselben Betrag wie der, der erhöht hat und die Runde wird beendet.

Die Wettrunden beim Poker

Im Poker gibt es verschiedene Wettrunden. Jede einzelne dieser Runden bzw. Schritte stellt einen ganz bestimmten Vorgang dar, bei dessen Ende man dem Ende der Runde bzw. des Spiels etwas näher kommt. Im folgenden haben wir alle Wettrunden für Sie aufgelistet:

Preflop

Preflop bedeutet einfach "bevor dem Flop". Beim Flop selbst handelt es sich um die 2te Runde im Poker. Der Preflop ist demzufolge die erste.

Flop

Beim Flop handelt es sich um die 2te Runde in Pokerspielen wie Omaha und Holdem. Hierbei werden 3 Karten ausgeteilt und in die Mitte des Tisches gelegt.

Turn

Beim Turn handelt es sich um die 3te Runde im Poker. Hierbei wird die 4te Gruppenkarte in die Mitte des Tisches gelegt. Man nähert sich dem Ende des Spiels.

River

Der Begriff River bezieht sich auf die 5te Gemeinschaftskarte die in die Mitte des Tisches gelegt wird. Das Spiel ist nun zu Ende, es werden nur noch die Wetten gesetzt.

Table stakes

Das Ganze bezieht sich auf eine bestimmte Regel im Poker, nach der man nicht mehr Geld setzt, als man zum Beginn genau jener Hand hatte. Man kann also kein Geld mehr nachlegen.
Bernies Pokerregeln Glossar von A-Z

Glossar der Pokerregeln – Lernen Sie sämtliche Pokerbegriffe

A.
Aktion:
Aktion bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem der Spieler an der Reihe ist, eine Aktion zu starten oder einen Einsatz zu tätigen.
Aktionskarte: Bezieht sich auf eine gemeinsame Karte, die eine hervorragende Aktivität ermöglicht, da die Karte ein Vorteil für verschiedene Mitspieler ist.
Advertising: Wenn ein Teilnehmer bewusst mit einem bestimmten Spielstil spielt, um zu verwirren und irrezuführen.
All in: Wenn der Spieler all sein Kapital einsetzt.
Ante: Der Zwangseinsatz, der vor Beginn der Runde gemacht wird.

B.
Bank:
Der Spieler, der für die Verteilung der Chips verantwortlich ist.
Bankroll: Der volle Betrag, mit dem der Teilnehmer spielen kann.
Big blind: Der größte der beiden Zwangswetten in z. B. Texas Hold ‚Em.
Bleed: Wenn der Spieler viele Chips verliert, weil er schlecht spielt.
Bluff: Wenn der Spieler einen großen Einsatz mit einem schlechten Blatt macht, um den Gegner zu verwirren und einen Vorteil zu erzielen.

C.
Call:
Eine Wette halten oder anpassen.
Cap: Das Limit, bis zu dem eine Wette in einer Runde erhöht werden kann.
Chase: In der Runde zu bleiben, auch wenn deine Hand schlecht ist, weil du eine große Menge im Pool hast.
Check: So wird eine Gelegenheit ausgelassen, eine weitere Wette abzuschließen.
Continuation bet: Eine Wette nach dem Spieler zu machen, der in Bezug auf Wetten führend war.

D.
Dead hand:
Das jeweilige Blatt eines Spielers das aufgrund eines Fehlers als ungültig erklärt wird
Dealer: Der Kartengeber. Abhängig von den Umständen kann es sich dabei um einen Angestellten eines Kasinos oder einfach um einen Mitspieler handeln.
Deuce: Eine Karte mit dem Wert von zwei
Donkey: Ein Spieler der offensichtlich schwächer ist wie die anderen. Ein solcher Spieler wird auch als “Fish” bezeichnet.
Drop: Gleiche Bedeutung wie ’fold’.

F.
Flash:
Ein Flash bezeichnet das ungewollte, fehlerhafte Aufzeigen einer Karte an einen oder mehrere Mitspieler. Eine solche Karte muss dann allen Spielern gezeigt werden bevor sie anschließend aus dem Spiel genommen wird.
Float: Das Erhöhen des Einsatzes um im späteren Verlauf besser bluffen zu können
Fold: Das Ablegen des Blattes mit der Folge ds der bisherige Einsatz verloren geht
Fouled hand: Ein Blatt das aufgrund eines Regelbruchs für ungültig erklärt wird
Full ring: Ein Pokerspiel mit mehr als 6 Spielern; normalerweise zwischen 9 und 11 Spielern

H.
Heads up poker: ein Pokerspiel das nur von 2 Spielern gespielt wird
H.O.R.S.E.: Ein Wettbewerb der 5 verschiedenen Pokerarten mit unterschiedlichen Regeln beinhaltet.

P.
Pat:
Ein bereits perfektes Blatt das keine weiteren Karten vom Tisch benötigt
Poker face: Gesichtsausdruck und Körpersprache eines Spielers die nicht auf das Blatt des Spielers schließen lassen.
Pot: Die Summe der Einsätze aller Spieler in einem Spiel
Push: Ein Spieler geht All-in

R.
Raccoon:
Ein schlechter/unerfahrener Spieler
Rake: Eine Gebühr die an das jeweilige Casino geht nachdem ein Spieler einen Wettbewerb gewonnen hat
Rakeback: Eine Rückzahlung der Wettbewerbsgebühren an den Teilnehmer durch einen Dritten. Dieser hat in der Regel Interesse am Spieler und seinen Leistungen
River: Die letzte Karte die bei einem Pokerspiel vom Dealer ausgelegt wird
Rock: Ein Spieler mit einer sehr festen Spielweise. Dieser spielt in der Regel nur mit einem sehr guten Blatt

S.
Satellite tournament:
Tournaments oder Wettbewerbe bei denen der Sieg zur Teilnahme an weiteren, größeren Poker Turnieren berechtigt
Scoop: Beschreibt das Gewinnen des höchsten bzw. niedrigsten Blattes bei einem Hi/Lo Poker-Spiel
Shoe: Eine Sammlung an Karten die in einem regulären Casino in einer speziellen Plastik-Box aufbewahrt werden
Shorthanded: Ein Spiel mit weniger wie 6 Spielern
Showdown: Sofern nach der Letzten Setz-Runde noch mehr wie ein Spieler übrig sind müssen alle Ihre Karten offenlegen
Sit and go: Tische/Spiele in denen man innerhalb einer gewissen Zeit so oft kommen und gehen kann wie man möchte
Straddle bet: Eine straddle bet ist ein möglicher Einsatz den man optional nach einem Blindeinsatz tätigen kann

T.
Tell:
Einen Hinweis auf die wirkliche Position des Spielers geben.
Tilt: Ein Spieler der unvernünftig, planlos spielt
Toke: Trinkgelder die an den Dealer von dem Gewinner des jeweiligen Pools gegeben werden

U.
Under the gun:
Nach den Regeln immer der linke Spieler neben dem Dealer der den vollen Einsatz leisten muss und somit ein höheres Risiko hat
Up the ante: die Erhöhung des Mindesteinsatzes

W.
Window card:
Die Karte bei der beim Stud Poker die Vorderseite offen liegt
Walk: Wenn alle Spieler nach dem Big Blind beschließen auszusteigen

Wenn nichtsdestotrotz noch Fragen zu Online Poker offen sind, werfen Sie auch noch einen Blick in die häufig gestellsten Fragen zu Pokerregeln.

Häufig gestellte Fragen bezüglich der Pokerregeln

Was ist das beste Pokerspiel welches man spielen kann?

Welches nun das beste ist hängt ganz vom persönlichen Geschmack des jeweiligen Spieler ab. Das beliebteste ist wahrscheinlich Texas Holdem. In den onilne Casinos wird man bei dieser Variante die meisten Spieler vorfinden.

Was ist der Unterschied zwischen fixen Beträgen und keinem Limit?

Der Unterschied liegt auf der Hand. Bei ohne Limit kann man im Grunde genommen setzen soviel man will während man bei fixen Beträgen eben nur fixe Beträge setzen kann.

Was passiert wenn jemand mehr setzt als ich selbst zur Verfügung habe?

In diesem Fall können Sie entweder folden oder aber all in gehen. Für den Fall, dass Sie all in gehen und dabei gewinne, bekommen Sie aber nur jenen Betrag vom Gegenüber, den Sie auch gesetzt haben.

Kann ich auch einfach mehr Chips kaufen anstatt all in zu gehen?

Dies hängt von dem Ort und den jeweiligen Regeln ab. Manche Pokerrunden lasses es zu, mehr Chips zu kaufen. Natürlich ist dies auch in onilne Casinos der Fall, natürlich ausgenommen Turniere.

Was ist die normalste Pokervariante?

Das normalste Pokerspiel ist natürlich standartmäßiges Hauspoker. Bei dieser normalen Varianten bekommt jeder einfach 5 Karten, während keine einzige Karte auf dem Tisch liegt. In den vergangen Jahren wurde sie immer mehrvon Texas Holdem verdrängt.

Wie machen Casinos Geld bei Poker?

Casinos bekommen einen gewissen Anteil von den Wetteinsätzen. Natürlich gibt es unterschiedliche Gewinnmodelle aber für gewöhnlich bekommt das Casino einfach einen kleinen Prozentsatz der Einsätze.

  1. 94
    fortune legends casino logo Mit Einzahlung 0 € + 200 Freispiele Jetzt Spielen Zur Rezension Geschäftsbedingungen
  2. 92
    casoola Mit Einzahlung 1.500 € + 200 Freispiele Jetzt Spielen Zur Rezension Geschäftsbedingungen
  3. 80
    Mit Einzahlung 1.700 € + 20 Freispiele Jetzt Spielen Zur Rezension Geschäftsbedingungen
  4. 89
    spinia Mit Einzahlung 250 € + 50 Freispiele Jetzt Spielen Zur Rezension Geschäftsbedingungen
pixel
Wir verwenden Cookies (inklusive Cookies von Dritten), um die Funktionen auf der Website sowie Statistiken und Marketingaktivitäten auf Websites von Dritten zu ermöglichen. Wenn Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie, dass wir Ihre persönlichen Daten sammeln und für Profiling und gezielte Werbung verwenden dürfen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien und Datenschutzbestimmungen zu.
OK