Vereinigtes Königreich: Reform des digitalen Glücksspiels

Vereinigtes Königreich: Reform des digitalen Glücksspiels
Lesezeit: 3 Minuten

Die britische Regierung hat kürzlich ihre Absicht bekundet, das digitale Glücksspiel im Land umfassend zu reformieren, um den Schutz von Spielern und gefährdeten Personen zu verbessern und die Gesetzgebung an das digitale Zeitalter anzupassen. Die Reformen konzentrieren sich darauf, Online Glücksspiel Anbieter stärker zu regulieren und transparenter zu gestalten.

Alters- und Identitätsprüfungen

Ein zentrales Element der Reform ist die Einführung von verpflichtenden Alters- und Identitätsüberprüfungen für alle Online-Glücksspielplattformen, um sicherzustellen, dass Minderjährige keinen Zugang zu Online Casinos und Sportwetten haben. Außerdem sollen in einer Echtgeld Casino App auch Einzahlungslimits zur Verfügung stehen, um finanzielle Schwierigkeiten und problematisches Spielverhalten zu verhindern.

Wem das bekannt vorkommt, liegt richtig, denn das neue deutsche Glücksspielgesetz beinhaltet bereits jetzt Einzahlungslimits für Spieler aus Deutschland, die bei 1.000 € pro Monat liegen. Dazu kommen Limits bei Einsätzen, Spielzeiten und Verlusten.

So möchte UK die Einsätze an Online Slots stärker an die Einsätze in lokalen Spielbanken anpassen, mit Limits zwischen £2 bis £15. Derzeit sind in den Online Casinos mit europäischer Lizenz Spielautomaten verfügbar, an denen Spieler bis zu 100 € pro Spin setzen können.

Zudem sollen strengere Werberichtlinien eingeführt werden, um die aggressive Bewerbung von Glücksspielangeboten einzuschränken und die Exposition gegenüber gefährdeten Personen zu reduzieren.

Spielerschutz und Verantwortungsvolles Spielen im Fokus

Die geplanten Reformen könnten auch dazu führen, dass Online Anbieter enger mit Suchtpräventions- und Unterstützungseinrichtungen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass Betroffene Zugang zu angemessener Hilfe und Unterstützung erhalten. Darüber hinaus könnten strengere Lizenzanforderungen und Sanktionen für Anbieter, die gegen die Regeln verstoßen, dazu beitragen, eine verantwortungsvollere Glücksspielbranche zu fördern.

Auch hier könnte sich UK an die deutsche Gesetzgebung anpassen, wo bereits heute Anbieter große Anpassungen vornehmen müssen, um eine strenge Lizenz aus Deutschland zu erhalten. So dürfen keine Live-Spiele oder Tischspiele wie Roulette, Blackjack und Baccarat angeboten werden und auch Jackpots Slots sind nicht mehr im Online Casino erwünscht.

Die UK Gambling Commission will auch Einfluss auf VIP-Programme der Online Casinos nehmen, um Spieler vor aggressiven Werbemaßnahmen zu schützen, was zu einem Rückgang dieser Programme um 90 % geführt hat.

Nicht nur Briten betroffen

Die Auswirkungen dieser Reformen könnten über das Vereinigte Königreich hinausreichen. Andere europäische Länder, die ihre eigenen digitalen Glücksspielgesetze überprüfen, könnten die britischen Reformen als Modell für ähnliche Änderungen in Betracht ziehen. Wenn mehr Länder in der EU Maßnahmen ergreifen, um ihre Glücksspielgesetze zu modernisieren und den Verbraucherschutz zu stärken, könnte dies zu einer stärker harmonisierten und verantwortungsbewussteren Glücksspielindustrie in ganz Europa führen.

Diese Forderungen kommen zu einem Zeitpunkt, an dem strenge Behörden wie die Malta Gaming Authority beginnen, auch Zahlungen mit Kryptowährungen anzubieten, um den Spielern jegliche Optionen für sofortige und sichere Zahlungen zur Verfügung zu stellen.

Mehr Zusammenarbeit in Europa

Die Auswirkungen der Reformen auf den digitalen Glücksspielmarkt könnten auch zu einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Glücksspielbehörden in Europa führen. Gemeinsame Bemühungen zur Bekämpfung illegaler Glücksspielaktivitäten und zur Gewährleistung des Schutzes von Verbrauchern könnten dazu beitragen, den digitalen Glücksspielmarkt sicherer und verantwortungsvoller zu gestalten. Auch hier kann man die MGA Online Casinos erwähnen, die sich schon jetzt – ohne deutsche Lizenz – an die Vorgaben und Richtlinien der deutschen Lizenzierung halten und Live Casinos und Tischspiele außen vor lassen.

Insgesamt könnten die Pläne für eine Reform des digitalen Glücksspiels im Vereinigten Königreich weitreichende Auswirkungen auf den gesamten europäischen Glücksspielmarkt haben. Durch verbesserte Vorschriften und Schutzmaßnahmen könnten sowohl Spieler als auch Betreiber von Gambling Seiten von einer verantwortungsvolleren und sichereren Glücksspielbranche profitieren.

Zurück zur Übersicht
Tim Buchmann
Tim Buchmann
Chefredakteur
73 Artikel
54 Testberichte

Unser Chefredakteur Tim Buchmann ist langjähriger Casino Autor. Neben seiner allgemeinen Casino Expertise, kennt er sich bestens aus mit der aktuellen Rechtslage um Glücksspiel in Deutschland, und folgt stets neuen Entwicklungen und Trends.

Lesen Sie mehr über den Autor

Neueste Neuigkeiten

Casinobernie.com » Nachrichten » Vereinigtes Königreich: Reform des digitalen Glücksspiels
Zuletzt aktualisiert: