Blackjack Tabelle: Gewinne mit der richtigen Blackjack Strategie erzielen

Blackjack Tabelle: Gewinne mit der richtigen Blackjack Strategie erzielen
Lesezeit: 8 Minuten

Black Jack ist in Online Casinos das Kartenspiel mit dem niedrigsten Hausvorteil. Allerdings ist hierfür Vorarbeit zu leisten. Nur wenn Sie die Blackjack Strategie Tabelle streng befolgen, reduzieren Sie den Hausvorteil auf weniger als 1 %.

Je nach Variante bedarf es manchmal einer anderen Blackjack Strategie, da Regeländerungen die Wahrscheinlichkeit auf einen Bust erhöhen oder verringern. Um im Blackjack Casino zu bestehen, ist es deshalb ratsam, sich mit den Nuancen des Spiels zu beschäftigen.

In diesem Guide erläutern wir Aufbau und strategische Anwendung der Blackjack Tabelle. Zudem gehen wir auf relevante Hinweise zur Blackjack Strategie im Allgemeinen ein.

Aufbau der Blackjack Tabelle

Blackjack Tabellen sind immer recht ähnlich aufgebaut. Entlang der linken Y-Achse ist jeweils die Hand des Spielers zu sehen, während die obige X-Achse die Karte des Dealers anzeigt. Je nachdem, welche Up Card der Dealer aufdeckt, ergibt sich die Spielweise.

Handlungsempfehlungen werden in der Strategie Tabelle abgekürzt. „H“ steht für Hit: Sie sollen eine Karte ziehen. Bei „S“ geben Sie sich mit Ihren Punkten zufrieden. „D“ fordert Sie auf, den Einsatz zu verdoppeln.

Bei Double Down kombinieren die Tabellen Buchstaben. Gestattet das Blackjack Spiel keinen verdoppelten Einsatz, ist die nachrangige Entscheidung zu fällen.

In manchen Spielsituationen rät die Tabelle auch zum Split oder sogar zur Aufgabe der Hand (= Surrender). Hier unterscheidet sich die Beschriftung der Strategietabellen. In der Regel ist unter der Tabelle eine Legende zu finden, die ausführt, worauf sich die Buchstaben beziehen.

Empfohlene Blackjack Strategien unterscheiden sich zum Teil recht drastisch. Ausschlaggebend sind unter anderem die Anzahl der Decks und die Frage, ob der Dealer bei einer Soft 17 Hit oder Stand wählt.

Aufbau der Blackjack Tabelle

Strategische Anwendung der Blackjack Tabelle

Mit der Blackjack Tabelle wird Ihnen jede Entscheidung abgenommen. Egal, wie aussichtslos die Situation erscheint: Stets weiß die Tabelle, welcher Weg der richtige ist. Auch wenn Sie verlieren, haben Sie den mathematisch korrekten Weg eingeschlagen.

Suchen Sie als erstes nach den Tabellen für die gewählte Blackjack-Variante. Anschließend haben Sie drei Tabellen für sich. Je nachdem, ob Sie eine Soft oder Hard Hand oder ein Paar haben, ist eine andere Tabelle zu benutzen.

Schauen Sie auf der Y-Achse nach, welche Punktzahl für Ihre Hand steht. Nun brauchen Sie bloß noch zu überprüfen, welche Dealer-Karte zu Ihrem Blatt gehört. Folgen Sie der Empfehlung, die von der Tabelle vorgegeben wird.

Beim Blackjack unterbreitet Ihnen die Tabelle gelegentlich mehrere Vorschläge. Soweit möglich, ist die erstgenannte Aktion zu bevorzugen. Gehen Sie bei einem Kürzel wie „Dh“ nur zur Alternative – Hit statt Double Down – über, wenn das Casino das Verdoppeln des Einsatzes blockiert.

Soft Hands

  • Wenn Sie Soft Hands mit 17 oder 18 Punkten erzielen, sollten Sie den Einsatz gegen 3, 4, 5 und 6 Punkte beim Dealer immer verdoppeln.
  • Ist Double Down nicht möglich, ziehen Sie mit einer Soft 17 eine Karte, während Sie mit Soft 18 stehen bleiben.
  • Mit Soft Hands, die 15 oder 16 Punkte, verdoppeln Sie gegen offene vier, fünf oder sechs Punkte. Im Falle einer Soft 13 oder 14, ist dies bei fünf oder sechs Punkten des Dealers anzuraten.

Hard Hands

  • Mit einer Hard 12 sollten Sie gegen 4, 5 oder 6 Punkte Stand wählen. Zeigt die Karte des Dealers hingegen 2, 3 oder 7+ Punkte, ist Hit das Mittel der Wahl.
  • Mit 11 Punkten sollten Sie den Einsatz fast immer verdoppeln, ganz gleich, welche Up Card beim Croupier ausliegt. Einzige Ausnahme: Bleibt der Dealer mit einer Soft 17 stehen, ist gegen ein Ass Hit die Lösung.
  • Mit einer Hard 10 verdoppeln Sie, außer bei einer gegnerischen 10 oder einem Ass.

Surrender

  • Beim Blackjack ist ein Sieg mitunter so unwahrscheinlich, dass Sie aufgeben sollten. Mit Hard 16 entscheiden Sie sich für Surrender, wenn der Dealer eine 9, 10 oder ein Ass aufdeckt.
  • Spielen Sie eine Blackjack-Variante, bei der das Haus mit Soft 17 Karten zieht, geben Sie mit 15 oder 17 Punkten ebenfalls gegen ein Ass auf.

Split

  • Gemäß Blackjack Tabelle sind Asse immer zu teilen, da die Wahrscheinlichkeit, einen Blackjack zu erzielen, recht hoch ausfällt.
  • Mit einem Paar 10-10 sollten Sie Stand wählen, weil Sie mit 20 Punkten bereits eine starke Hand gebildet haben.
  • Paare wie 7-7, 3-3 und 2-2 sollten getrennt werden, wenn der Dealer 2 bis 7 Punkte hat. Für den Split ist stets ein zusätzlicher Einsatz zu leisten.

Double Down

  • Mittels Double Down verdoppeln Sie den Einsatz und steigern im Erfolgsfall den Gewinn. Insbesondere mit 11 Punkten ist Spielern zum Verdoppeln zu raten.
  • Mit 10 Punkten verdoppeln Sie so lange, bis der Dealer eine 10 oder das gefürchtete Ass zückt. Auch 9 Punkte eignen sich zum Double Down, wenn der Croupier 3 bis 6 Punkte zeigt.
  • Auch mit Soft Händen sollten Sie den Einsatz wie oben beschrieben verdoppeln, fast immer sogar, wenn der Dealer 5 oder 6 Punkte vorweisen kann.

Was ist bei der Blackjack Strategie zu beachten?

Absicht der Basisstrategie ist es, den Hausvorteil zu reduzieren. Halten Sie sich eisern an die Blackjack Strategien, können Sie die Auszahlungsrate von Blackjack Spielen auf mehr als 99 % steigern.

Mathematisch versierte Spieler haben die Strategien erdacht. Da sich das Casino an feste Regeln halten muss, lässt sich berechnen, wie oft welche Aktionen ans Ziel führen.

Ändert sich das Regelwerk, muss die Basisstrategie umgestellt werden. Benutzt ein Casino mehr Decks, erhöht sich etwa der Hausvorteil, selbst wenn Spieler auf andere Tabellen ausweichen.

Werden dem Spieler mehrere Entscheidungen – Double Down, Split und Surrender – zugestanden, mindert dies den Hausvorteil. Vorausgesetzt, dass diese Optionen zielgerichtet zum Einsatz kommen.

Höhere Gewinnchance bei Splits

Splits sind bei nahezu allen Blackjack Spielen nutzbar. Allerdings gibt es Varianten, die Sie nach dem Teilen einer Hand abhalten, um den Einsatz zu verdoppeln.

Ist Double Down nach einem Split untersagt, wirkt sich dies auch auf die Blackjack Strategie Tabelle aus. Daraus folgt, dass spielerische Freiheit bei Splits unweigerlich die Gewinnchancen erhöht.

Ausreichend Optionen beim Double

Beim Blackjack ist das Verdoppeln des Einsatzes manchmal nur zulässig, wenn Sie 9, 10 oder 11 Punkte bilden. Zwar ist dies ohne Zweifel eine Situation, in der die Blackjack Tabelle häufig vorschlägt, den Einsatz zu verdoppeln, aber Soft Hände werden bei dieser Regel ausgeblendet.

Präferieren Sie deshalb Blackjack Spiele, bei denen Sie selbst entscheiden dürfen, wann Double Down angebracht ist.

Aufgeben bei geringen Gewinnchancen

Bei manchen Blackjack Spielen können Sie eine Hand aufgeben und den halben Einsatz erstattet bekommen. Tatsächlich rät die Strategie Tabelle manchmal dazu, sich auf die Kapitulation einzulassen.

Den Blackjack Regeln nach ist Late Surrender am stärksten verbreitet. Das bedeutet, der Croupier darf bei einem Ass vor der Aufgabe zunächst nachprüfen, ob ein Blackjack vorliegt.

3:2 Auszahlung wählen

Beim Blackjack gibt es normalerweise zwei Auszahlungsweisen: 3:2 und 6:5. Wenn Sie die Wahl haben, sollten Sie der 3:2 Auszahlung den Vorzug geben. Beim European Blackjack ist dies für gewöhnlich der Fall.

6:5 Auszahlungen erhöhen den Hausvorteil drastisch. Sogar bei einem Vergleich Single Deck vs. Blackjack Spiele mit mehreren Decks zieht die 6:5 Auszahlung den Kürzeren.

Niedrige Anzahl der Kartendecks vorteilhafter

Inzwischen setzen die meisten Casinos beim Blackjack zwischen vier und acht Decks ein. Tatsächlich sind die Unterschiede zwischen vier, sechs und acht Decks so marginal, dass die gleiche Blackjack Tabelle für all diese Variationen genutzt wird.

Anders verhält es sich bei Spielen mit Double oder Single Deck. Oft ist ein anderer Spielzug überlegen, da Sie über mehr Informationen verfügen. Je weniger Decks, desto höher die Aussicht auf einen Gewinn.

Strategiewahl basierend auf Gewinnwahrscheinlichkeiten

Wann Sie laut Strategie Tabelle eine Karte ziehen oder verdoppeln, ist einzig von der Bust-Wahrscheinlichkeit abhängig. Erleidet der Dealer mit einer Punktzahl des Öfteren Schiffbruch, beweist auch die Basisstrategie mehr Mut.

Werfen wir hierzu einen Blick auf folgende Bust-Wahrscheinlichkeiten:

Dealer Kartenwert Wahrscheinlichkeit auf Bust
3 37,56 %
4 40,28 %
5 42,89 %
6 42,08 %
7 25,99 %

Gegen 3, 4, 5 und 6 Punkte steigen Ihre Gewinnchancen beträchtlich, weshalb Sie in vorteilhafter Position entweder den Einsatz verdoppeln oder mit schwierigen Blättern, Hard 13 oder Hard 14 etwa, stehen bleiben.

Auffällig ist, dass sich der Dealer mit 7 Punkten deutlich erholt. Dies hängt mit der Regel zusammen, dass der Croupier mit 17 Punkten die Runde beendet.

Umgekehrt lässt sich ermitteln, wie oft Blackjack Spieler einem Bust zum Opfer fallen:

Spieler Kartenwert Wahrscheinlichkeit auf Bust nach Hit
11 0 %
12 31 %
13 39 %
14 56 %
15 58 %

Bereits mit 12 Punkten besteht ein beträchtliches Risiko, die Runde nach Hit zu verlieren. Dies ist der Grund, warum die Blackjack Strategie bei diesen Punktzahlen so vorsichtig verfährt. Außer, wenn der Dealer 7+ Punkte hat. Denn: Wie sich aus der vorherigen Tabelle ergibt, ist mit 7+ Punkten nur selten von einem Bust des Dealers auszugehen.

Kartenzählen beim Blackjack – Strategiealternative?

Beim Kartenzählen handelt es sich um die nachweislich beste Blackjack Strategie. Bildkarten und Asse sind für den Spieler vorteilhaft, niedrige Kartenwerte im Deck erhöhen den Hausvorteil. Kartenzähler versuchen nun, die Karten im Deck zu zählen, um die Spielweise und die Einsätze laufend an die Gewinnchancen anzupassen.

Spieler weisen die Karten im Deck mehreren Gruppen zu, um das Zählen zu vereinfachen. Beim Hi-Lo System zählen Bildkarten und Asse -1, während die Karten 2 bis 6 +1 gewertet werden, die übrigen Karten sind neutral.

Blackjack Casinos haben Maßnahmen getroffen, um dem Kartenzählen zu begegnen. Bei 6 oder mehr Decks ist das Kartenzählen massiv erschwert. Beim Online Blackjack werden die Karten am Ende jeder Runde neu gemischt.

Glücksspiele lassen sich auf Dauer nicht bezwingen. Gegen Kartenzähler werden nach Entdecken Hausverbote ausgesprochen. Während gegen das Kartenzählen rigoros vorgegangen wird, ist die Basisstrategie erlaubt. Online erläutert manchmal sogar die Anleitung, wie diese Vorgehensweise zum Gewinn führt.

Tipps zur Beherrschung der Blackjack Tabelle

Beim Blackjack gibt es in Bezug auf die Grundstrategie immer wieder Missverständnisse. Nachstehend haben wir eine Liste mit Tipps und Wahrheiten vorbereitet, mit denen Sie künftig erfolgreicher im Online Casino spielen:

  • Vertrauen Sie auf die Strategie Tabelle: Folgen Sie stoisch den Anweisungen, die sich aus der Basisstrategie ergeben. Hin und wieder fahren Sie Verluste ein, die Sie, wenn Sie Ihrem Bauchgefühl gefolgt wären, hätten vermeiden können. Langfristig ist der mathematische Lösungsweg dem Bauch jedoch überlegen.
  • Lernen Sie zu verstehen, was hinter der Basisstrategie steckt: Jeder Entscheidung, die von den Tabellen ausgeht, liegen Wahrscheinlichkeiten zugrunde. Setzen Sie sich mit der Mathematik auseinander, um zu ergründen, warum Sie entscheiden, wie von den Tabellen nahegelegt.
  • Gewinne sind nicht garantiert: Blackjack ist nach wie vor ein Glücksspiel. Mit der Tabelle versetzen Sie sich in die Lage, den Hausvorteil unter 1 % zu bringen. Langfristig verlieren Sie aber mit Sicherheit. Dennoch ist die Blackjack Tabelle das beste Hilfsmittel, um hohe Erfolgsaussichten zu realisieren.

Fazit zur Blackjack Tabelle & Strategie

Wenden Sie im Casino die korrekte Blackjack Strategie für die jeweilige Variante an, bewegt sich der Hausvorteil auf einem erfreulich niedrigen Niveau.

Zeigen Sie schon bei der Spielauswahl Einsatz. Spüren Sie Varianten auf, die beim Blackjack die Aufgabe einer Hand erlauben und wenig Regeln aufstellen, wann Sie verdoppeln dürfen.

Üben Sie Blackjack kostenlos. Üblicherweise bieten Online Casinos kostenlose Spiele im Demo-Modus an, in dem Sie Ihr Verständnis der Blackjack Strategie Tabellen schulen können.

Auch wenn Ihnen die Tabellen Entscheidungen abnehmen, ist es sinnvoll, sich mit den Wahrscheinlichkeiten zu befassen. Dies schärft Ihren Sachverstand und befähigt Sie womöglich dazu, bei neuen Blackjack Spielen im Casino sofort den richtigen Ansatz zu finden.

FAQ: Häufige Fragen & Antworten zur Blackjack Tabelle

Wie funktioniert die Blackjack Basisstrategie?

Die Basisstrategie stellt sich der mathematischen Realität und unterbreitet Vorschläge, wie Sie, ausgehend von der Wahrscheinlichkeit auf einen Bust beim Dealer oder Spieler, vorgehen sollten, um gewinnbringend zu spielen. In der Blackjack Tabelle sind die Entscheidungen für jede Spielsituation abgedruckt.

Worin besteht der Nutzen einer Blackjack Tabelle?

Indem Sie den Anweisungen in der Tabelle folgen und eine Blackjack Strategie anwenden, haben Sie langfristig mehr Erfolg. Da Sie die mathematisch beste Entscheidung treffen, steigen auch die Gewinnchancen. Somit landen Sie wahrscheinlicher im Plus, auch wenn Gewinne natürlich nicht sicher sind, da ein, wenn auch geringer, Hausvorteil bestehen bleibt.

Wie erfolgt die Anwendung einer Blackjack Tabelle?

In der Blackjack Strategie Tabelle sind Punktzahlen für den Spieler und Dealer abgedruckt. Indem Sie Ihre Punkte mit der offenen Karte des Dealers abgleichen, ermitteln Sie, welche Entscheidung empfohlen wird. Weichen Sie von der Tabelle ab, gestehen Sie dem Casino einen höheren Hausvorteil zu.

Wie wählt man den passenden Blackjack Tisch für persönliche Spielstärke und Vorlieben?

Im Online Casino entdecken Sie oftmals verschiedene Blackjack Spiele. Statt nach Nebenwetten Ausschau zu halten, sollten Sie auf vorteilhafte Regeln drängen. Offeriert eine Blackjack-Variante Late Surrender und eine 3:2 Auszahlung, mindert dies den Hausvorteil. Überprüfen Sie außerdem, welche Regeln das Casino bei einer Soft 17 des Dealers aufstellt.

Wie kann man seine Blackjack Strategie verbessern, ohne auf das Kartenzählen zurückzugreifen?

Im Online Casino können Sie Blackjack kostenlos ausprobieren, indem Sie in den Demomodus wechseln. Öffnen Sie ein Browserfenster mit den Tabellen und üben Sie, bis die Blackjack Strategien sitzen. Spielen Sie im Casino außerhalb des Live Casinos, können Sie sich außerdem beliebig viel Zeit nehmen.

Quellen

  • Wikipedia. „Black Jack“, https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Jack#Kartenzählen
Zurück zur Übersicht
Felix Becker
Felix Becker
Experte für Casino Spiele
15 Artikel
0 Testberichte

Black Jack ist in Online Casinos das Kartenspiel mit dem niedrigsten Hausvorteil. Allerdings ist hierfür Vorarbeit zu leisten. Nur wenn Sie die Blackjack Strategie Tabelle streng befolgen, reduzieren Sie den Hausvorteil auf wenig..

Lesen Sie mehr über den Autor

Neueste Anleitungen

Casinobernie.com » Anleitungen » Blackjack Tabelle: Gewinne mit der richtigen Blackjack Strategie erzielen
Zuletzt aktualisiert: