Roulette Strategien: Roulette Systeme erklärt

Lesezeit: 13 Minuten

Roulette Strategien beabsichtigen, den Hausvorteil in den Griff zu bekommen. Zudem sind die besten Roulette Strategien unterhaltsam, was zum Spielspaß beiträgt. Allen Spielern sollte jedoch bewusst sein, dass es am Roulette Tisch langfristig nur einen Gewinner gibt: Das Casino.

In dieser Anleitung stellen wir Ihnen einige der bekanntesten Roulette Strategien vor. Manche Systeme sind vor Jahrhunderten erdacht worden, haben im Laufe der Zeit aber keineswegs an Relevanz verloren. Weiter unten geben wir Spielern außerdem hilfreiche Tipps, wie man die richtige Strategie auswählt und welche Fehler es bei der Wahl der Roulette Spiele zu vermeiden gilt.

Roulette Strategien für unterschiedliche Spielertypen

Bekannte Roulette Strategien

Den Anfang machen Martingale, Paroli und einige weitere Roulette Strategien, die vor allem für Spieler geeignet sind, welche erst seit kurzer Zeit Roulette spielen. Für gewöhnlich wird auf die Farbe rot oder schwarz gewettet, da auf diese Weise einfache Chancen mit höherer Wahrscheinlichkeit eintreten.

Paroli Strategie

Paroli gehört zu den einfachsten Roulette Strategien und ist mit Martingale vergleichbar. Wie bei Martingale tippen Sie auf die einfachen Chancen. Jedoch verdoppeln Sie den Einsatz nicht nach einem Verlust, sondern wenn Sie gewinnen.

Hintergrund: Paroli gehört zu den Systemen mit positiver Progression. Bei diesen Strategien wird der Einsatz nach einem Gewinn verdoppelt. Vorteil der Paroli Strategie ist, dass die Bankroll nur geringen Schwankungen unterworfen ist.

Idealerweise sollten Sie zu Beginn festlegen, wie lange Sie Paroli bieten wollen. Peilen Sie eine längere Ereigniskette an, sinkt die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg. Farben, gerade und ungerade Zahlen usw. treten in 48,6 % der Fälle auf. Dass Sie zweimal hintereinander Glück haben, ist mit ungefähr 23,6 % bedeutend unwahrscheinlicher. Wer glaubt, sieben Mal in Folge akkurat zu tippen, wettet auf eine Gewinnchance unter 1 %.

Haben Sie Ihr Ziel erreicht, beginnen Sie erneut mit dem festgelegten Grundeinsatz. Selbst eine länger andauernde Phase ohne Gewinne ist mit diesem Einsatzsystem zu verschmerzen.

Das Wichtigste zur Paroli Spielweise im Überblick:

  • Gemäß Paroli Regeln entfällt die Wette auf einfache Chancen. Nach Gewinnen wird der Einsatz verdoppelt.
  • Legen Sie zu Beginn fest, welche Gewinnserie Sie ins Auge fassen. Je länger Sie Paroli bieten, desto wahrscheinlicher kommt es zur Niederlage.
  • Paroli kann auch mit anderen Wettoptionen gespielt werden, was allerdings die Risiken erhöht.
  • Wer Glück hat, verzeichnet schnell Gewinne. Verluste sind weniger spürbar als bei Roulette Strategien mit negativer Progression.
  • Paroli ist planbar: Sie überschreiten nie das Tischlimit, wenn Sie die Höhe der Einsätze zu Anfang klug abwägen.

Martingale Strategie

Martingale gehört zu den bekanntesten Roulette Systemen. So funktioniert es: Sie bestimmen den Grundeinsatz, etwa 1 €. Nun setzen Sie auf Rot, Schwarz oder andere einfache Chancen. Sind Sie mit der Wette erfolgreich, wiederholen Sie den Einsatz. Bei Verlusten verdoppeln Sie – immer wieder, bis Ihre Wette von Erfolg gekrönt ist.

Selbst Anfänger haben schnell verstanden, wie Martingale Systeme zu spielen sind. Aus diesem Grund ist diese Roulette Strategie überaus beliebt. Da nach einem Verlust verdoppelt wird, rächt sich eine Pechsträhne bereits nach kurzer Zeit. Wer neun Mal hintereinander falsch liegt, riskiert mit dem zehnten Einsatz 512 €.

Die Besonderheiten der Martingale Strategie kurz zusammengefasst:

  • Beim Martingale System wetten Sie nur auf einfache Chancen und verdoppeln den Einsatz nach Verlusten.
  • Im Gewinnfall kehren Sie zum ursprünglichen Grundeinsatz zurück.
  • Martingale gehört zu den einfachsten Roulette Systemen, weckt aber falsche Erwartungen.
  • Gewinne entsprechen immer nur dem Grundeinsatz – Verdopplungen verfolgen das Ziel, Verluste wettzumachen.
  • Tischlimits verhindern mitunter, dass Sie den Einsatz verdoppeln können – das Martingale System ist dann gescheitert.

Die Ereignisse, die sich am 18. August 1913 im Casino de Monte-Carlo zugetragen haben, zeigen beispielhaft, warum Roulette Systeme wie Martingale nicht funktionieren. An diesem Abend blieb die Kugel 26 Mal hintereinander auf Schwarz liegen. Spieler erlagen der Gambler’s fallacy – glaubten fest, dass Rot folgen müsse. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit, mit der eine Farbe zum Vorschein kommt, unveränderlich – egal, was zuvor passiert ist. Beim Roulette mit 37 Kammern beträgt die Gewinnchance für Rot und Schwarz jeweils 48,6 %.

Zugegeben: Dass 26 Mal hintereinander die gleiche Farbe zutage tritt, ist unwahrscheinlich. Wenn Sie am Anfang der Ereigniskette mit 1 € eingestiegen wären, hätten Sie bei der 27. Drehung aber eine Wette in Höhe von 67.108.864 € platzieren müssen. Das unwahrscheinlich hohe Risiko hätte Ihnen einen Gewinn von 1 € eingebracht. Kosten und Nutzen stehen hier in einem absurden Missverhältnis.

Fibonacci Strategie

Diese Strategie baut auf der Fibonacci-Folge auf – eine Zahlenfolge, die nach dem italienischen Mathematiker Leonardo Fibonacci benannt ist. Die nächste Zahl der Folge entspricht immer der Summe der beiden vorherigen Zahlen. Ursprünglich wurde die Fibonacci-Folge benutzt, um zu beschreiben, wie eine Kaninchenpopulation anwächst.

Die Zahlenreihe beginnt wie folgt: 0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144 usw.

Beim Roulette greifen Spieler auf die weltbekannte Zahlenfolge zurück, um den Einsatz festzulegen. Gespielt wird mit einfachen Chancen. Nach einem Verlust setzen Sie in der nächsten Runde so viel, wie die nächste Fibonacci-Zahl vorgibt. Kommt es zum Gewinn, gehen Sie in der Zahlenreihe zwei Schritte zurück.

Das Roulette System kann auch als Reverse Fibonacci Strategie angewendet werden. So wandelt sich die Strategie zu einer positiven Progression. Erhöht wird dann nach einem Gewinn. Bei Verlusten geht es zwei Schritte zurück.

Allzu viel sollten Sie sich von den Fibonacci Systemen nicht versprechen. Ganz gleich, welcher Progression Sie sich anschließen: Hohe Gewinne sind nicht zu erwarten. Allerdings kommt nach wenigen Runden enorme Spannung auf, weil die Einsätze sprunghaft ansteigen.

Die Feinheiten der Fibonacci Strategien in Kürze:

  • Fibonacci Strategien basieren auf der Fibonacci-Folge, Sie bestimmen die nächste Zahl, indem Sie die beiden vorherigen Zahlen addieren.
  • Nach einem Verlust schreiten Sie die Zahlenreihe ab, nach Gewinnen gehen Sie zwei Schritte zurück.
  • Spielen Sie nach Reverse Fibonacci, setzen Sie die Zahlenfolge nach Gewinnen fort, bei Verlusten reduzieren Sie den Wetteinsatz.
  • Selbst lange Gewinnserien zahlen sich selten aus, da wenige Verluste in Folge den Ertrag einbrechen lassen.
  • Die Bankroll wird mit dem Fibonacci Spiel nur geringfügigen Belastungen ausgesetzt.

Labouchere Strategie

Für die Labouchere Strategie benötigen Sie Stift und Papier. Überlegen Sie vorab, welchen Betrag Sie gewinnen wollen. Anschließend denken Sie sich eine Zahlenreihe aus, die zusammengezählt der Gewinnsumme entspricht.

100 € Gewinn ließen sich beispielsweise mit dieser Zahlenreihe erzielen: 20-20-10-10-20-10-10.

Um das Risiko zu reduzieren, wird mit einfachen Chancen gespielt. Der Einsatz entspricht immer der ersten und letzten Zahl der Folge. In unserem Beispiel wären dies 20 + 10 = 30 €. Sind Sie mit einem Einsatz erfolgreich, streichen Sie die beiden Zahlen ab. Unterliegen Sie, erweitern Sie Ihre Zahlenfolge um den Verlustbetrag. Hier würden Sie demnach 30 ans Ende der Folge hängen.

Positiv anzumerken ist, dass Labouchere den Spieler anleitet und Disziplin lehrt. Ähnlich wie bei Paroli Roulette Spielen haben Sie ein klares Ziel vor Augen: Sie wollen die Zahlenfolge komplett beenden und den geplanten Gewinn einheimsen. Anschließend können Sie die Folge neu starten, oder Ihre Gewinne abheben.

Die wichtigsten Eckpfeiler der Labouchere Strategie in der Übersicht:

  • Legen Sie eine Zahlenreihe fest, die addiert Ihren Wunschgewinn ergibt.
  • Einsätze entsprechen der Summe, wenn Sie die erste und letzte Zahl zusammenzählen.
  • Scheitern Sie mit einer Wette, fügen Sie den Verlustbetrag der Zahlenfolge hinzu.
  • Bei Pechsträhnen besteht die Gefahr, relativ schnell ans Tischlimit zu stoßen.
  • Labouchere ist eine Strategie, die ein diszipliniertes Spielverhalten fördert.

Schon gewusst? Das Labouchere Roulette System ist nach Henry du Pré Labouchère benannt. Im Gegensatz zu Fibonacci und D’Alembert war Labouchère allerdings kein Mathematiker, sondern ein Politiker des 19. Jahrhunderts. In seiner Freizeit gab sich Labouchère Zeit seines Lebens gern dem Glücksspiel hin.

D’Alembert Strategie

Das D’Alembert System wird Jean Baptiste le Rond d’Alembert zugeschrieben, Mathematiker, Physiker und Philosoph des 18. Jahrhunderts. Grundsätzlich handelt es sich bei der Progression d’Alembert um eine abgewandelte Martingale Strategie. Das heißt: Nachdem Sie verlieren, erhöhen Sie den Einsatz – im Gewinnfall setzen Sie in der nächsten Runde weniger.

Worin sich D’Alembert von Martingale unterscheidet: Die Progression ist wesentlich flacher. Es dauert länger, bis Sie das Tischlimit durchbrechen. Allerdings hat dies zur Folge, dass eine länger andauernde Pechsträhne nicht sofort wieder ausgeglichen wird.

An einem Beispiel wird dies deutlich: Sie starten mit 10 € und verlieren mit Wetten auf Rot dreimal hintereinander. Da Sie den Einsatz nach Verlusten um jeweils 1 € steigern, beläuft sich Ihr Gesamtverlust auf 10 + 11 + 12 = 33 €. Gewinnen Sie anschließend mit einer Wette in Höhe von 13 €, haben Sie immer noch ein Minus von 20 € vorzuweisen. Auch die nächste Wette würde noch keinen Gewinn liefern.

Das Risiko mag sinken, aber da die Progression d’Alembert mehr Zeit benötigt, um Verluste nach erlittenen Pechsträhnen zurückzuholen, ist der Nutzen dieser Strategie zweifelhaft. Zudem könnte Langeweile aufkommen: Einsätze steigen und sinken immer um den gleichen Teilbetrag, Spieler gewinnen bald den Eindruck, dass sich die Bankroll kaum bewegt – weder in die eine noch in die andere Richtung.

Was das D’Alembert Strategie zusammengefasst auszeichnet:

  • D’Alembert ist eine Strategie mit negativer Progression – erhöht wird nach Verlusten.
  • Aufgrund der flachen Progression ist das Ausfallrisiko geringer als bei Martingale.
  • Es erfordert mehrere Einsätze, um Verluste wieder hereinzuholen.
  • Spieler müssen diszipliniert sein, um das System dauerhaft beizubehalten.

Fortgeschrittene Roulette Strategien

Die folgenden Strategien sind etwas komplexer und weichen zum Teil von der Norm ab, lediglich auf Felder mit 1:1 Auszahlung zu tippen. Fortgeschrittene Spieler können sich hier aber spannenden Herausforderungen stellen und das eigene Geschick beim Spielen auf die Probe stellen. Grundlegende Roulette Regeln sollten dabei dennoch immer beachtet werden.

Parlay Strategie

Mit der Parlay Strategie wandeln Spieler das Paroli System ab, um auch andere Wettoptionen zu erschließen. Zu Beginn legen Sie sich einen Wunschgewinn zurecht. Anschließend überprüfen Sie anhand der Auszahlungstabelle, mit welchen Einsätzen Sie das Ziel erreichen.

Verfolgen Sie etwa einen Gewinn von 200 €, könnten Sie dies mit einer Dutzend-Wette von 100 € erreichen. Da Sie nicht willens sind, 100 € zu riskieren, starten Sie mit 25 € und Wetten auf Felder mit einfachen Gewinnchancen.

Früher oder später verketten Sie Gewinne miteinander. Aus 25 € werden 50 € und schließlich die angepeilten 100 €, mit denen Sie den Zieleinlauf versuchen. Je nachdem, welche Wetten Sie sich zurechtlegen, sinkt oder steigt das Risiko. In unserem Beispiel haben wir uns für eine vergleichsweise flache Progression entschieden. Trotzdem beträgt die Wahrscheinlichkeit etwas weniger als 7,7 %, dass wir die Serie zum Abschluss bringen.

Exemplarisch bringt dies die Schwäche der Parlay Strategie zum Vorschein. Nur wer mit einem Taschenrechner ausrechnet, wie es um die Gewinnchancen steht, schätzt den Erwartungswert realistisch ein. Nicht wenige Spieler haben deshalb hoffnungslos überzogene Erwartungen. Eine weitere Gefahr ist die vermeintliche Planungssicherheit. Wer mit einem Plan an Roulette Wetten herangeht, glaubt womöglich, dass Gewinne nahezu sicher sind. Langfristig sind Verluste jedoch garantiert – ganz gleich, wie das Parlay System aufgebaut ist.

Alles zu Parlay im Schnelldurchlauf:

  • Parlay hat Ähnlichkeiten zu Paroli und Labouchere: Sie verfolgen einen Zielgewinn und legen vorab fest, mit welchen Wetten Sie das Ziel erreichen.
  • Je länger und schwieriger Ihre Parlay Einsätze zu gewinnen sind, desto höher das Risiko.
  • Bei Anfängern weckt die Parlay Strategie oft Erwartungen, die sich nicht mit der Realität decken.

Ohne Zweifel birgt Parlay beim Roulette Vorteile: Das Spiel ist flexibler aufgestellt, was Spieler kreativ herausfordert. Und doch ist die Strategie einfach zu verstehen.

James Bond Strategie

Mit der James Bond Strategie decken Sie in jeder Runde die Zahlen 13 bis 36 und die 0 ab. Nur wenn die Kugel auf den Zahlen 1 bis 12 liegen bleibt, gehen Sie leer aus. Allerdings sind Wetten in unterschiedlicher Höhe zu platzieren – nach folgendem Prinzip:

  • 14 Einheiten entfallen auf die einfache Chance 19 bis 36
  • 5 Einheiten sind für die Six Line mit den Zahlen 13 bis 18 vorgesehen
  • 1 Einheit ist für die 0 vorzuhalten

Für welchen Geldbetrag eine Einheit steht, können Sie nach Belieben festlegen. Beginnen Sie zum Beispiel mit 100 €, würden Sie 70 €, 25 € und 5 € auf die genannten Wettoptionen platzieren. Im Gewinnfall landen Sie garantiert im Plus.

Bei Verlusten verfahren Sie nach dem Martingale-Prinzip und verdoppeln den Einsatz. Aus 100 € würden 200 €, anschließend 400 € etc. Wie weiter oben ausgeführt, besteht bei dieser Spielweise das Risiko, mit dem Tischlimit aneinanderzugeraten.

Auch wenn James Bond nur 12 Zahlen auslässt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Sie die Wette des Öfteren verdoppeln müssen. Mathematisch lässt sich belegen, dass auch Agent 007 nicht vor dem Hausvorteil gefeit ist. Nimmt man theoretisch an, dass nach 37 Drehungen alle Zahlen einmal aufgetaucht sind, entspricht der Verlust in obigem Beispiel 100 €. Mit anderen Worten: Der Wette, mit der Sie gestartet sind.

Oscar’s Grind Strategie

Oscar’s Grind ist der Name einer Roulette Strategie, die erstmals im 1965 erschienenen Buch The Casino Gambler’s Guide vorgestellt wurde. Bei dieser Herangehensweise versuchen Sie, die Sitzung mit dem Gewinn einer Einheit abzuschließen. Je nachdem, wie risikofreudig Sie sind, können Sie mit einfachen Chancen oder anderen Wettmöglichkeiten spielen.

Wie bei anderen Systemen mit positiver Progression steigt der Einsatz um ein Einheit, wenn Sie gewinnen. Bei Verlusten behalten Sie den Einsatz bei, bis ein Gewinn erzielt wurde. Bei langen Durststrecken erreichen die Wetten bald einen unangenehmen Wert.

Mit Oscar’s Grind wird dem Spieler hohe Disziplin abverlangt. Kommt es zum Gewinn, ist dieser sicher, da die Sitzung augenblicklich beendet wird. Die Hoffnung des Systems besteht darin, auch längere Pechsträhnen mit kurzfristigem Glück ausgleichen zu können. Wie bei jeder Roulette Strategie gilt allerdings auch hier: Auf lange Sicht ist der Hausvorteil unüberwindbar.

Was es bei Oscar’s Grind zu beachten gilt:

  • Oscar’s Grind nutzt eine positive Progression und wird deshalb oft mit der Paroli Strategie verglichen. Einsätze steigen nur nach Gewinnen.
  • Aufgrund der Art und Weise, wie sich die Progression zusammensetzt, lassen sich Verluste mit wenigen erfolgreichen Wetten wettmachen.
  • Die Sitzung wird beendet, sobald eine Einheit gewonnen wurde.

Worauf sollte bei der Anpassung einer Strategie an Online Roulette geachtet werden?

Roulette Spiele in Online Casinos haben höchst unterschiedliche Tischlimits. Nicht selten unterscheiden die Casino Spiele zudem zwischen den einzelnen Einsatzoptionen. Insbesondere bei Strategien mit negativer Progression kann dies zu einem bösen Erwachen führen, wenn Sie plötzlich mit den Einsatzlimits in Konflikt geraten.

Viele Roulette Systeme sehen vor, dass Sie Einsätze verdoppeln, wenn Sie verlieren. Bei einigen Roulette Spielen können Sie die Einsätze auf Knopfdruck verdoppeln, ohne dass Sie etwa bei der James Bond Strategie austüfteln müssten, wie die Wetten zu entrichten sind.

Idealerweise sollten sich Spieler für Roulette Varianten entscheiden, die kostenlos spielbar sind. Wenn Sie komplexe Strategien wie Parlay zum ersten Mal ausprobieren, ist es lohnenswert, das Risiko auszuklammern. Insbesondere von Live Casino Spielen sollten Sie sich fernhalten, bis die Grundlagen sitzen.

Apropos Live Dealer Spiele: Beim RNG-Roulette gegen den Computer haben Sie beliebig lange Zeit, die Höhe des Einsatzes zu bestimmen. Im Live Casino werden Sie, wie in der Spielbank, gedrängt. Speed Roulette treibt dies auf die Spitze, sprich verkürzt die Zeit zwischen den Runden.

Beim Online Roulette gibt es zuweilen Statistiken über kalte oder heiße Zahlen, die den Eindruck erwecken, als würden manche Zahlen häufiger auftauchen als andere. Tatsächlich handelt es sich um zufällige Resultate, die keinerlei Aussagekraft bieten. Zu beachten ist auch, dass der RNG zu keinem Zeitpunkt Ermüdungserscheinungen zeigt. Der Zufall bleibt zufällig, egal, welche Muster Sie zu erkennen glauben.

Auswahl einer passenden Roulette Strategie

Nachstehend geben wir Spielern, die nach der perfekten Roulette Strategie Ausschau halten, einige hilfreiche Tipps:

  1. Akzeptieren Sie, welche Einsätze Ihre Bankroll ermöglicht. Mit einem Budget von 20 € Einsätze von 5 € zu platzieren, zieht innerhalb kürzester Zeit die nächste Einzahlung nach sich. Bei Strategien mit variablem Risiko sollten Sie mit niedrigem Budget einen weniger risikoreichen Weg beschreiten.
  2. Denken Sie nach, warum Sie spielen. Egal, ob Sie kreative Einsätze bevorzugen, sich dem Nervenkitzel verschrieben, oder sich gern Ziel beim Spielen setzen: Für jeden Spielertyp gibt es eine passende Roulette Strategie. Nie sollten Spieler Roulette jedoch als Einnahmequelle betrachten.
  3. Fangen Sie mit kostenlosen Roulette Spielen an. In Online Casinos haben Sie die Möglichkeit, in einen Demomodus zu schalten. Probieren Sie mit Gratis-Einsätzen alle Optionen, Buttons und Tools aus, die ein Roulette Spiel aufweist.
  4. Probieren Sie unterschiedliche Strategien aus. Wenn Sie nach Abwechslung dürsten, oder wenn Ihnen eine der Roulette Strategien nicht zusagt, sollten Sie über den Tellerrand hinausblicken und einen neuen Ansatz austesten. Dies ist das beste Mittel gegen Langeweile beim Spielen.
  5. Hegen Sie keine unrealistischen Erwartungen. Da können Sie noch so clever rechnen: Roulette hat – wie die meisten Casino Spiele – einen negativen Erwartungswert. Wenn Sie lange genug spielen, gehen Sie immer leer aus. Mit Strategien können Sie aber Spannung hineinbringen und den Weg für einträgliche Gewinne ebnen.
  6. Wenden Sie sich zu Beginn bekannten Roulette Varianten zu. Golden Chip Roulette oder Lightning Roulette setzen mit Multiplikatoren unterhaltsame Akzente. Jedoch ändert sich auch die Auszahlungsweise, was notgedrungen Strategien beeinflusst. Konzentrieren Sie sich bei den ersten Gehversuchen auf das, was Ihnen bekannt vorkommt.

Hinweise erfahrener Spieler zu Roulette Strategien

Die meisten Roulette Spiele entlohnen Einsätze auf die gleiche Weise. Allerdings entfalten die Varianten nicht unbedingt die gleichen Gewinnchancen. Aufgrund der zweiten Null haben Spieler beim amerikanischen Roulette enorme Einbußen zu verzeichnen. Da sich an den Auszahlungen nicht das Geringste ändert, ist der Hausvorteil fast doppelt so hoch.

Wer genauer hinsieht, entdeckt weitere Unterschiede. Roulette Spiele mit Multiplikatoren werben mit Gewinnen, die in der Spitze etwa dem 500-fachen des Einsatzes entsprechen. Ausgezahlt wird der Multiplikator aber nur, wenn Sie Wetten auf einzelne Zahlen platzieren und eben diese Zahl zufällig ausgewählt wird. Im Gegenzug sinkt allerdings die standardmäßige Auszahlung für diese Einsatzoption. Aus 35:1 werden 29:1. Dies hat im Übrigen zur Folge, dass die Auszahlungsrate in den Keller geht.

Wollen Sie mit einem Casino Bonus spielen, sollten Sie außerdem Online Casinos auswählen, die erlauben, dass Sie den Bonus mit Roulette Spielen umsetzen. Manche Casinos schließen Roulette und andere Tischspiele kategorisch aus. Zumindest zu 10 % sollte das Casino die Umsätze, die Spieler beim Roulette entrichten, anerkennen. Achten Sie außerdem auf das Zeitlimit, das an den Bonus geknüpft ist.

Noch entscheidender ist der Maximaleinsatz. Mit bestehendem Bonus dürfen Sie selten mehr als 5 € setzen.

Fazit zu Roulette Strategien

Mit der Anwendung von Roulette Strategien mindern Sie das Verlustrisiko. Außerdem platzieren Sie nicht wahllos und blind Einsätze, sondern stecken sich – etwa bei der Paroli und Parlay Roulette Strategie – ein festes Ziel. Dies steigert den Spielspaß, auch wenn sich der Hausvorteil letztlich nicht zu Fall bringen lässt.

Bevor Sie mit neu entdeckten Roulette Strategien im Online Casino vorstellig werden, sollten Sie diese mit kostenlosen Roulette Spielen testen. So vermeiden Sie tölpelhafte Fehler, die ansonsten Frust hervorrufen könnten.

Verlieren Sie bei Ihrer Suche nach der perfekten Roulette Strategie eines nie aus den Augen: Den Spaß, der Sie einst zum Roulette geführt hat.

Quellen

  • Wikipedia. „Fibonacci-Folge“, https://de.wikipedia.org/wiki/Bankvorteil

FAQ: Häufige Fragen & Antworten zu Roulette Strategien

Was ist die beste Roulette Strategie für Beginner?

Gehören Sie zu den Spielern, die wenig Erfahrung mit Roulette Strategien haben, sollten Sie mit D’Alembert oder Reverse Fibonacci einsteigen. Sprich: Systeme mit flacher Progression. Diese Strategien sind einem geringen Risiko ausgesetzt und setzen der Bankroll weniger stark zu.

Können Roulette Strategien gleichermaßen für alle Roulette Varianten angewendet werden?

Alle Strategien lassen sich beim europäischen oder französischen Roulette mit höherem Erfolg anwenden als beim American Roulette. Grund ist die höhere Gewinnwahrscheinlichkeit. Zudem vergüten Varianten mit Multiplikatoren manche Wetten anders als im Normalfall. In der Anleitung erfahren Sie, ob dies bei Ihrem Roulette Spiel der Fall ist.

Welches Roulette System hat die höchste Gewinnchance?

Auch die besten Roulette Strategie ist nicht imstande, den Hausvorteil zu schlagen. Die beste Ausgangslage bieten jedoch Strategien mit positiver Progression. Höchste Gewinne lassen sich insbesondere mit dem Parlay System erzielen, da Spieler die Varianz hier nach Belieben ans eigene Spiel anpassen können.

Können Roulette Strategien kostenlos ausprobiert werden?

Die meisten Roulette Spiele haben eine kostenlose Demoversion. Zudem gibt es für Online Roulette Trainer – Software außerhalb von Casinos, mit denen Sie ohne Kosten an Ihrem Spiel feilen können. Einzig beim Live Roulette gibt es in den Online Casinos keinen Spielmodus mit gratis Wetten.

Zurück zur Übersicht
Laura Miller
Laura Miller
Freiberufliche Redakteurin
33 Artikel
53 Testberichte

Unsere Autorin Laura Miller ist unsere Casino Expertin für deutschsprachige Bewertungen von Spielautomaten, Tischspielen, Sportwetten und Spieleentwicklern.

Lesen Sie mehr über den Autor

Neueste Anleitungen

Casinobernie.com » Anleitungen » Roulette Strategien: Roulette Systeme erklärt
Zuletzt aktualisiert: 26/09/2023